AKTUELLES

Die Villa Hundekunde nimmt nur noch Hunde auf, die regelmäßig an fixen Tagen die Hundetagesstätte besuchen!
Es können nur noch Hunde der Tagesstätte bei uns übernachten!
******************************************
ACHTUNG: Ich bin nicht mehr über WhatsApp erreichbar, sondern nur noch via SIGNAL!!!

KONTAKT

Villa Hundekunde

Elke Baumeister

Geißbühl 4  |  97273 Kürnach

 

Telefon
09367 987623 & 01577 2818766

 

E-Mail

info(at)villa-hundekunde.de

Artikel von mir

Offener Brief an Martin Rütter

Ihre öffentliche Kritik an Hundetagesstätten in der NDR-Talkshow vom 4.11.2016

 

Sehr geehrter Herr Rütter,

mit Entsetzen habe ich Ihre beschämende Kritik an Hundetagesstätten in der NDR-Talkshow vom 4.11.2016 vernommen.

Es mag ja sein, dass es auch hier schwarze Schafe gibt, aber alle Hundebetreuer pauschal über einen Kamm zu scheren, finde ich ehrlich gesagt mehr als unverschämt und geschäftsschädigend für uns seriöse Anbieter.

Sie können sich hier gerne jederzeit überzeugen, dass es durchaus möglich ist, mit mehreren Hunden (in meinem Fall bis zu 20) in einer Harmonie zu leben, von der manch einer nur träumen kann.


Lesen Sie mehr

Die Hundebetreuung und das Märchen von der schlechten Bindung

Es gibt wieder ein neues Märchen aus der Welt der Hundeversteher:


Nichts als Vorurteile gegen „Rabeneltern“

Wer darüber nachdenkt – oder es schon getan hat – seinen Hund tagsüber in eine Hundebetreuung zu geben, damit dieser unter Aufsicht mit seinen Artgenossen zusammen sein kann, anstatt alleine zu Hause zu hocken, erntet meist eine entsetzte Beschimpfung, dass das ganz schlecht für Bindung sei oder muss sich Vorwürfe anhören wie: „wieso schaffst du dir einen Hund an, wenn du ihn weggibst?“


Lesen Sie mehr...

Welpen in der Hundetagsstätte?

Auch ich hatte da so meine Zweifel bei meiner ersten Anfrage für einen Welpen – soll ich den Kleinen aufnehmen oder nicht?

Heute kann ich sagen, die Zweifel sind zwar in gewisser Weise berechtigt, doch von einer gut geführten Hundetagesstätte (HuTa) kann so ein Zwerg nur profitieren!

Denn was ist schon artgerechter als den Tag mit Artgenossen zu verbringen und den ganzen Tag die Hundesprache zu lernen?

Lesen Sie mehr...

„Hündisch“ für Hunde wäre mal wieder angesagt!

Schon seit geraumer Zeit stimmt es mich etwas traurig, dass einige Hunde im Zusammenleben mit ihren Artgenossen ziemlich überfordert sind.

Wie kommt das, wo es doch immer mehr Hunde gibt und es eigentlich genug Gelegenheiten geben sollte, Sozialverhalten zu „lernen“?

Wie kann es sein, dass manche Hunde trotz Welpengruppe und Hundeschule
teilweise enorme soziale Defizite aufweisen?

Im Laufe der Zeit bin ich auf viele Faktoren gestoßen, die alle eine Rolle spielen können. Auch wenn ganz klar immer wieder gleiche Muster erkennbar sind, so liegt die Betonung dennoch auf „können“, denn jeder Hund ist anders.

Lesen Sie mehr...

Über  Respekt, Anstand und Hundehasser

Tagtäglich liest und hört man Beschwerden über unerzogene Hunde, über nicht aufgesammelte Kothaufen, über Menschen, die sich belästigt fühlen oder noch schlimmere Vorfälle.

Tagtäglich sieht man Hunde, die fröhlich über teilweise sogar frisch angesäte Äcker rennen, die an Spaziergängern, Joggern und Fahrradfahrer
n vorbei preschen und diese auch oft belästigen.
Rüden, die überall an jeder Hauswand und an jedem Autoreifen das Bein heben...

Dies nur als einige von vielen schlechten Beispielen.

Lesen Sie mehr...

"Sie gehen doch auch nicht umsonst arbeiten!"

Nein, das kann ich nicht.
Ich muss Miete, Essen, Kleider, Tierarztkosten, Hundefutter und -utensilien, mein Auto, Versicherungen und so weiter ja irgendwie bezahlen.

 

Auch wenn sich alle Hundeversteher dieser Welt in fast nichts einig sind, oftmals sogar so uneinig, dass militante Glaubenskriege ausbrechen, so gibt es erstaunlicherweise doch Ansichten, die alle gemeinsam vertreten.
So auch die folgende: Wir leben mittlerweile mit unseren Hunden in einer Art Sozialpartnerschaft. Unsere Hunde sind nur noch selten Gebrauchshunde, sondern richtige Familienmitglieder.

 

Lesen Sie mehr...

Über harmonisches und artgerechtes Hundetraining...

...wer träumt da nicht davon?

Stress und Probleme haben wir doch genug im Leben. Ein Ausgleich muss her. Ein netter Hund soll es sein, mit dem man gemeinsam dem Alltag entfliehen kann.

Nach ausgiebiger Recherche (im Internet) finden wir dann unseren treuen Begleiter. Sei es beim Züchter oder in einem der vielen Internetportale, Tierschutzvereinen, Tierrettungsorganisationen, etc.

Schon bevor der Hund einzieht, geht die Suche weiter und zwar nach einer Hundeschule. Wir wollen von Anfang an alles richtig machen und den Hund auch so gut wie möglich auslasten, schließlich soll er sich ja nicht langweilen mit uns.

 

Lesen Sie mehr...

Hunde ohne Grenzen

Oder: Warum unsere Hunde Tyrannen werden!

 

Verstehen Sie das?
Sie haben vielleicht selbst schon Kinder groß gezogen und haben erkannt, dass eine antiautoritäre Erziehung nicht gerade die beste Wahl ist, um aus einem Kind ein gut akzeptiertes Mitglied unserer Gesellschaft werden zu lassen? Sie sind der Überzeugung, dass neben Liebe, Aufmerksamkeit und Fürsorge auch Grenzen und Regeln nötig sind, denn erst dann können Sie Ihrem Kind die ebenso wichtigen Freiheiten gewähren und es mit guten Gewissen in die Welt entlassen, die ja so leider gar nicht immer nur lieb und nett ist?

Gut. Wieso verstehe ich dann nicht, dass das bei Kindern so klar zu sein scheint, bei Hunden aber nicht?

 

Lesen Sie mehr...

Einzelstunde statt Gruppe

Schon seit vielen Monaten hadere ich mit meinen Erziehungsgruppen...
Nach reiflicher Überlegung habe ich meinem Bauchgefühl nachgegeben und
das Gruppengeschäft drastisch reduziert.
Ich höre natürlich die Glocken schon klingen: „Wie? 40.-- Euro für eine Einzelstunde? Das ist bzw. wird mir zu teuer...“ Oder: „Nein, da kann mein Hund nicht mit anderen spielen...“ oder, oder, oder...

 

Lesen Sie mehr...

Presse

Tierisch Interview.pdf
PDF-Dokument [10.4 MB]
Mainpost Leinenpflicht.pdf
PDF-Dokument [82.0 KB]

Artikel von Kollegen & Fachpresse

dogument_Liebe_ist.pdf
PDF-Dokument [50.5 KB]